Sie sind hier:  » 

Spenden Sie Blut..

beim Deutschen Roten Kreuz!

„Traumrettungswache“ in Homburg für 1,74 Mio. Euro

Eine der größten und modernsten Rettungswachen im Saarland wurde am vergangenen Freitag am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg nach 14 Monaten Bauzeit mit Gesamtbaukosten von 1,74 Mio. Euro eingeweiht. Die Entwicklung der Einsatzzahlen der Rettungswache (RW) 7/1 in Homburg und die gestiegene Anzahl der Rettungsmittel sowie auch die Anforderungen an eine moderne Hygiene und Desinfektion machten eine neue, deutlich größere Unterkunft erforderlich.

Das großräumige Gelände der neuen RW 7/1 umfasst 3.100 m², wobei die Räumlichkeiten mit Büro-, Aufenthalts- und Funktionsräumen sowie ausreichend Garagenstellplätzen für acht Fahrzeuge insgesamt 800 m² umfassen. Beim Bau wurden auch modernste Energiesparverordnungen berücksichtigt, und auf der Dachfläche stellt eine Solarkollektoranlage die Warmwasserversorgung sicher. Das umweltfreundliche Konzept wird durch eine Regenwasserzisterne ergänzt.

Andreas Pütz, Leiter der neuen DRK-Rettungswache, sprach von einer Traumrettungswache, die auch wirtschaftfähig sei. Des Weiteren passt auch das neue Gebäude in den Masterplan der baulichen Neuordnung des UKS, wie dessen Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Hans Köhler, betonte. Landrat und Verbandsvorsteher des Rettungszweckverbandes (RZV) Saar, Clemens Lindemann, betonte u.a. die immensen Leistungen der Homburger Rettungswache mit 4.870 Einsätzen insgesamt, wovon 2.190 im letzten Jahr mit Notarzt gefahren wurden. Darüber hinaus wurden 5.530 Krankentransporte durchgeführt. Eine Steigerung der Einsatzfrequenz ist durch die Räumlichkeiten nun mühelos möglich. Aus Anlass der Inbetriebnahme der neuen DRK-Rettungswache fand am Samstag ein Tag der offenen Tür statt, bei dem sich Rettungsdienst-Kollegen und interessierte Bürger gleichermaßen informieren konnten. RETTUNGSDIENST wird in einer der kommenden Ausgaben ausführlich über die neue DRK-Rettungswache mit einem innovativen Hygiene- und Desinfektionskonzept berichten.

(Quelle: Bericht des DRK KV Homburg - kv-homburg.drk.de)

28. Januar 2011 18:02 Uhr. Alter: 7 Jahre